Aston Martin DBS Superleggera 2.Generation Coupe Touchtronic - Stadtauto

Ist ein Aston Martin DBS Superleggera 2.Generation Coupe Touchtronic ein gutes Stadtauto?

Aston Martin DBS Superleggera 2.Generation  Coupe Touchtronic

Ist ein Aston Martin DBS Superleggera auch geeignet für Fahrer, die häufiig in der Stadt unterwegs sind? Hier kommt es insbesondere auf die Fahrzeugabmessung an, aber auch auf Komfortmerkmale wie Einparkhilfe und Connectivity.

Mit einer Länge von 4715 mm und einer Breite von 2145 mm hat man es in deutschen Städten zunehmend schwer, Parkplätze zu finden. Besonders enge Kurven werden zu einer Herausforderung. Da helfen auch Parkassistenten nur noch bedingt. Der Wendekreis von 12.3 Meter ist unter Berücksichtigung der Abmessung zwar in Ordnung, das hilft einem in der Stadt aber wenig - mit diesem Koloss hat man dort alle Mühe. Wer hier viel unterwegs ist, sollte unbedingt eine 360 Grad Kamera dazubestellen.

Das Fahrzeug verfügt über Elektronik und Assistenten, mit denen das Einparken auf Wunsch automatisch, d.h. selbstlenkend geschieht. Vorne und hinten sind Parksensoren verbaut, auch seitlich. Es ist eine Rückfahrtkamera verbaut, welche beim Rückwärtsfahren automatisch das Bild im Infotainmentsystem anzeigt.

Bewertung: Die Abmessungen des Aston Martin DBS Superleggera können ihn zu einem echten Problem machen, wenn Rangierplatz knapp ist. Parksensoren, Parkassistenz wie selbstlenkende Systeme und zumindest eine Rückfahrtkamera sind bei diesem Fahrzeug mit an Board und helfen in kniffligen Situationen. Bewegt man sich viel in der Stadt und ist dabei auf öffentliche Parkplätze angewiesen, tut man sich mit diesem Auto keinen Gefallen.

Bezeichnung

Fahrzeuglänge

4715 mm

Fahrzeugbreite

1970 mm

Wendekreis

12.3 m