Aston Martin DBS Superleggera 2.Generation Coupe Touchtronic - Gelände

Ist ein Aston Martin DBS Superleggera 2.Generation Coupe Touchtronic gut fürs Gelände?

Aston Martin DBS Superleggera 2.Generation  Coupe Touchtronic

Ist der Aston Martin DBS Superleggera 2.Generation Coupe Touchtronic auch im Gelände geeignet? Hier wird in der Regel zwischen „Softroadern“ und echten Offroadern unterschieden. Für richtig unwegsames Gelände braucht es mehr als nur einen Allradantrieb. Der SUV-Boom der letzten 10 Jahre hat viele Fahrzeuge hervorgebracht, die zwar nach Gelände aussehen, dazu aber nur begrenzt in der Lage sind.

Dem Aston Martin DBS Superleggera fehlt der Allradantrieb von vornherein. Höchstwahrscheinlich kann man ihn auch nicht durch Aufpreis hinzubuchen, zumindest nicht bei bei dieser speziellen Variante. ob es dieses Auto auch mit mehr PS gibt, häufig sind diese Eigenschaften den Topmodellen der jeweiligen Baureihen vorbehalten. Die Bodenfreiheit, ein weiteres wichtiges Kriterium, beträgt bei diesem Wagen 120 mm. Das ist ein durchschnittlicher Wert, d.h. Feldwege und leicht unebenes Gelände sind für das Kraftfahrzeug kein Problem.

Auch die integrierte 360 Grad Kamera kann auf unwegigem Gelände dabei helfen, vorwärts zu kommen und Schäden zu vermeiden.

Bewertung: Aufgrund des fehlenden Allradantriebs sowie der geringen Bodenfreiheit ist der Aston Martin DBS Superleggera nicht für den Einsatz im Gelände geeignet.

Bezeichnung

Bodenfreiheit

120 mm

Kraftübertragung

REAR